Sehenswürdigkeit

14. Das Haus des Serrano

Das Haus des Serrano stellt einen der bedeutendsten zivilen Gotikbauten von La Seu d’Urgell dar und lässt sich unter den Namen Armenter und Roger auf das 14. Jh. datieren. Es befindet sich an der Kreuzung der Hauptstraße und der Straße Santa Maria.

Die Hauptfassade des Gebäudes zur Straße Santa Maria hin besitzt im Erdgeschoss drei große Portale mit Spitzbogen, die den ursprünglichen Eingang zum Gebäude bildeten. Die der Hauptstraße am nächsten gelegene Arkade wurde am Keilstein des Bogenursprungs mit dem Bildnis eines Fantasietieres in Form eines Greifs behauen. Halb Löwe, halb Adler könnte dieses Tier in Beziehung mit dem Familiensymbol der Besitzer stehen.

Die oberen Stockwerke weisen eine Reihe mit Kielbögen verzierte Öffnungen auf, die zum Teil vermauert sind. An der Fassade des obersten Stocks zur Hauptstraße hin lässt sich ein zweigeteiltes gotisches Fenster entdecken.

© 2019 La Seu Medieval · Alle Rechte vorbehalten · Cookies Politik

Geben Sie das Wort oder Wörter, die Sie suchen möchten