Sehenswürdigkeit

3. Die Zitadelle

Ciutadella

Ebenso wie der Turm von Solsona war “Der weiße Turm” eine der ausgebauten Verteidigungsanlagen der Festung von Castellciutat und diente zur Verteidigung der südlich gelegenen Gebäudekomplexe.

Ursprünglich schien die Verteidigung auf einen Artillerieturm beschränkt gewesen zu sein, der von polygonalen Verteidigungsstrukturen für die Infanterie umgeben war. 1720 nahm Alexandre de Retz, einer der besten Militäringenieure der Bourbonen, Veränderungen an den Verteidigungsmechanismen vor. Der Turm wurde vollständig erneuert und ihm vorgelagert sowohl ein enormes Hornwerk erbaut, das zuletzt als Pulvermagazin der momentanen Kaserne diente, als auch zusätzliche Räumlichkeiten. Somit wurde dieser Ort zu einem der am stärksten gesicherten der Festung.

Ebenso wie die gesamten Verteidigungsanlagen war auch “Der weiße Turm” Objekt der Verwüstungen des Unabhängigkeitskrieges und der Belagerungen von 1822 und 1875. In den 50er-Jahren des 20. Jh. wählte das spanische Heer diesen Ort zum Bau einer großen modernen Kasernenanlage aus, welche das 62. Regiment der “Caçadors de Muntanya Arapiles” beherbergte. Diese Garnison stellte einen wichtigen Einschnitt im Alltag der Bevölkerung von La Seu d’Urgell dar. 1993 wurden die Militäranlagen der Stadt La Seu d’Urgell überschrieben.

© 2019 La Seu Medieval · Alle Rechte vorbehalten · Cookies Politik

Geben Sie das Wort oder Wörter, die Sie suchen möchten