Sehenswürdigkeit

4. Der Segre-Park

Parc del Segre

Die starken Unwetter von 1982 führten zu katastrophalen Überschwemmungen in La Seu d’Urgell, die ein umfassendes Eingreifen in das Flussbett des Segre und die Korrektur desFlussverlaufs in der Nähe der Stadt erforderlich machten.

Diese Überlegungen fielen mit der Wahl Barcelonas zum Austragungsort der 25. Olympischen Spiele zusammen, in deren Rahmen in La Seu d’Urgell die Wettkämpfe im Wildwassersport ausgetragen wurden.

Der Bau des Segre-Olympiaparks basierte auf einem neuen aus dem Fluss entspringenden Kanal und wurde im Oktober1990 eingeweiht. Dieses Bauvorhaben erlaubte die harmonische Urbanisierung der Umgebung in der Nähe der Stadt und schuf das Fundament für wichtige Sportstätten.

Der Segre-Park dient Freunden des Kanusports, sowohl in ruhigen als auch rauen Gewässern oder zum Slalom, zu Freizeit- oder Wettkampfzwecken. Er besteht aus zwei Kanukanälen: einem 800 Meter langen mit ruhigen Gewässern und einem Wildwasserkanal von 500 Metern Länge. Ein mechanisches Pumpen- und Wassermengenregulierungssystem gewährleisten das ganze Jahr über die Möglichkeit zur Ausübung des Sports.

© 2019 La Seu Medieval · Alle Rechte vorbehalten · Cookies Politik

Geben Sie das Wort oder Wörter, die Sie suchen möchten